wahre schönheit kommt von innen...

       .... für die äusserlichkeiten gibt es ein paar hilfsmittel

a

Man könnte meinen das hier sei eine Seite ausschließlich für die holde Weiblichkeit.

Nun gut.. Rezepte für Cremes und Eyeliner legen diese Vermutung nahe. 

a

Rübezahl  weiss aber, daß es auch für Männer mehr gibt als Zahnpasta, Rasierwasser und Seife. Die ein oder andere Creme oder Gesichtswasser und andere Pflegemittel sind da inzwischen wohl geschlechterübergreifend anwendbar.

Ich habe zu dem Körperkult meine eigene Meinung. Nicht alles was heutzutage den Menschen als Maß der Dinge verkauft werden soll finde ich gut.

Selbstverständlich spielt bei uns allen Pflege und Ästhetik eine grosse Rolle aber wie bei allem macht hier wieder die Dosis das Gift, auch geistig. Magersucht, Bullemie, Modediktat und der allzu oberflächliche Blick auf die Menschen sind nicht zu unterschätzende Nebenwirkungen.

a

Aber selbstverständlich soll und kann jeder etwas für sich und sein Äußeres tun. Das hat auch viel mit Wohlbefinden zu tun. Jeder weiss, das wenn wir uns "schön" fühlen wir dieses Gefühl auch ausstrahlen oder das ein neues Kleidungsstück, daß uns gut steht unser Selbstwertgefühl und unsere Laune hebt.

Hier gibt es ein paar Tips, wie man in der eigenen Küche richtig interessante Dinge zur Körper- und Schönheitspflege herstellen kann.

a

                    Rübezahl  wünscht allen Hobbychemiker/innen viel Spaß beim Nachmachen und ausprobieren

a a

Cremes Hautreinigung Haarpflege Gesichtswasser

Lidschatten

Pflegeöle

Dusch / Badeöl

Masken

Dampfbäder

Wimperntusche

Deo

Makeupentferner


Ganz am Anfang ein Wort zu den verschiedenen Hauttypen


Normale Haut

produziert gerade so viel Talg und Fett, wie der Schutzmantel der Haut benötigt. Die Haut glänzt etwas, sie fühlt sich glatt und geschmeidig an und weist feine Poren auf. Meistens haben nur junge Menschen normale Haut.

Fette Haut
produziert zu viel Talg und Fett. Sie glänzt ölig, ist schlecht durchblutet und weist oftmals Hautunreinheiten wie Mitesser und Pickel auf. Durch die Hautpflege soll die Haut gereinigt und so das überschüssige Fett entfernt werden.

Trockene Haut
produziert zu wenig Talg. Dadurch enthält der Haut-Schutzmantel weniger Fette und Wasser. Die Haut glänzt nicht. Sie ist häufig empfindlich, gerötet, gespannt und macht einen transparenten Eindruck. Dieses ist der am häufigsten vorkommende Hauttyp. Die meisten Menschen haben nach Erreichen des 30. Bis 40. Lebensjahres zu trockene Haut.

Misch- Haut
weist sowohl trockene und fettende Partien auf. Auf der Stirn, der Nase und am Kinn ist die Haut fettend, während die übrigen Hautpartien eher trocken sind.

Seitenanfang

Cremes

_____________________________________________
a

Für trockene und empfindliche Haut

Für fette und unreine Haur

Vorab bitte beachten:
Alle Arbeitsgeräte, Tiegel oder Fläschchen müssen gründlich gesäubert werden. Unbedingt unter heissem Wasser abspülen. Alles Verunreinigte oder Verschmutzte verringert die Haltbarkeit der Produkte. Die Cremes sollten immer frisch angemacht und sofort verwendet werden, wenn etwas übrig bleibt, aber unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort halten sie sich zwischen drei (Cremes) und sechs (Öle) Monaten. Ist ein Produkt verdorben, ist dies am unangenehmen Geruch nach ranzigem Öl zu erkennen.

Pflegende Gesichtscreme

3 g weißes Wachs im heißen Wasserbad schmelzen. Anschließend 15 g Lanolinanhydrid sowie 5 g Kakaobutter hinzufügen. Sobald alles flüssig ist, 30 g süßes Mandelöl dazugeben und die Masse auf 55 bis 60 Grad erhitzen. Nun 40 g Rosenwasser leicht erwärmen und ebenfalls beigeben. Das Ganze mit einem Mixer durchrühren. Die Creme mit drei Tropfen Lavendelöl abrunden. Weiterrühren, bis die Creme abgekühlt ist, und zum Schluss in saubere Töpfchen füllen. Die Gesichtscreme pflegt die Haut.

Seitenanfang

 

Handcreme

Einen Esslöffel Kakaobutter zusammen mit einem Esslöffel Mandelöl und einem Esslöffel Lanolin im Wasserbad schmelzen. Dann mit einem Schneebesen einen halben Teelöffel Weinessig darunter schlagen. Das Ganze kräftig vermischen. Die noch flüssige Creme in Döschen abfüllen und erkalten lassen. Um eine besonders hohe Wirksamkeit zu erreichen, kann die Creme auch handwarm angewandt.

Seitenanfang

 werden.

Orangenblüten-Creme

Fett-Komponenten                          5 g Bienenwachs
15 g Lanolin anhydrid
40 g Traubenkernöl

Wässrige Komponente                   40 g Orangenblütenwasser

Duftöl                                            4 Tropfen Orangenblütenöl

Seitenanfang

 

Rosen-Creme

Fett-Komponenten                          5 g Bienenwachs
15 g Lanolin anhydrid
40 g Mandelöl

Wässrige Komponente                   40 g Rosenwasser

Duftöl                                            3 Tropfen Rosenöl

Seitenanfang

 

Rosen-Körperlotion

Fett-Komponenten                          16 g Pfirsichkernöl
4 g Tegomuls 90 SÒ

(Emulgator)

Wässrige Komponente                   80 g Rosenwasser

Duftöl                                            4 Tropfen Rosenöl

Wer auf konservierte Blütenwässer verzichten möchte, kann diese durch die gleiche Menge destilliertes Wasser oder Kräuter-Aufguss ersetzen!

Seitenanfang

 

Wetterschutz-Creme (für alle Hauttypen geeignet)

Fett-Komponenten                          30 g Vaseline
5 g Lanolin anhydrid
10 g Avocadoöl

Wässrige Komponente                   40 g destilliertes Wasser

Duftöl                                            keines

Seitenanfang

 

Vorwiegend für trockene, empfindliche Haut

Melissen-Creme

Fett-Komponenten                          5 g Bienenwachs
2,5 g Kakaobutter
15 g Lanolin anhydrid
40 g Pfirsichkernöl

Wässrige Komponente                   40 g Rosenwasser

Duftöl                                            4 Tropfen Melissenöl

Seitenanfang

 

Avocado-Creme

Fett-Komponenten                          5 g Bienenwachs
15 g Lanolin anhydrid
40 g Avocadoöl

Wässrige Komponente                   40 g Orangenblütenwasser

Duftöl                                            4 Tropfen Geraniumöl

Seitenanfang

Avocado-Körperlotion

Fett-Komponenten                          12 g Avocadoöl
4 g Tegomuls 90 SÒ
(Emulgator)

Wässrige Komponente                   30 g Orangenblütenwasser

Duftöl                                            4 Tropfen Geraniumöl

Seitenanfang

Johanniskraut-Creme

Fett-Komponenten                          5 g Bienenwachs
2 g Kakaobutter
15 g Lanolin anhydrid
30 g Johanniskrautöl

Wässrige Komponente                   40 g Rosenwasser

Duftöl                                            6 Tropfen Geraniumöl

Seitenanfang

Vorwiegend für fette, unreine Haut

Einfache Fettcreme

Fett-Komponenten                          5 g Bienenwachs
50 g Pflanzenöl nach Wahl

Wässrige Komponente                   keine

Duftöl                                            5 Tropfen nach Wahl

Seitenanfang

 

Erfrischungscreme

Fett-Komponenten                          5 g Bienenwachs
15 g Lanolin anhydrid
40 g Traubenkernöl

Wässrige Komponente                   40 g Pfefferminzwasser

Duftöl                                            4 Tropfen Pfefferminzöl

Seitenanfang

 

Thymian-Creme

Fett-Komponenten                          10 g Bienenwachs
30 g Lanolin anhydrid
30 g Thymianölauszug
20 g Weizenkeimöl

Wässrige Komponente                   40 g Hamameliswasser

Duftöl                                            5 Tropfen Thymianöl

Seitenanfang

Rosmarin-Creme

Fett-Komponenten                          30 g Vaseline
5 g Lanolin anhydrid
40 g Mandelöl

Wässrige Komponente                   40 g destilliertes Wasser

Duftöl                                            10 Tropfen Rosmarinöl

Seitenanfang

Spezialsalbe gegen unreine Hautstellen

Zutaten
* 30 g weiche Zinkpaste
* 15 g Heilerde (1 gehäufter Esslöffel)
* 2 Tropfen Pfefferminzöl

Zubereitung:
Die Zinkpaste aus der Apotheke wird auf dem kochenden Wasserbad geschmolzen. Sobald die Schmelze 60°C erreicht hat, vom Feuer nehmen. Die Heilerde zugeben und nun mit dem Handrührmixer rühren, bis sie sich in der Zinksalbe aufgelöst hat. Kurz vor dem Erkalten der Salbe das Pfefferminzöl zufügen und weiterrühren, bis die Salbe ganz erkaltet ist. In ein kleines Cremetöpfchen abfüllen.

Anwendung und Wirkung:
Die lang haltbare Spezialsalbe eignet sich gut zur Behandlung einzeln auftretender Mitesser und Pickel, auch gegen Schrunden und rissige Hautstellen. Da man mit der Salbe nur einzelne Hautstellen behandeln sollte, darf man sie nicht über das ganze Gesicht verteilen, denn sie hat eine austrocknende Wirkung. Man betupft die betroffene Hautstelle mit etwas Spezialsalbe und lässt sie über Nacht einwirken.

Seitenanfang
a
a

Hautreinigung

_____________________________________________

a

Haut-Reinigungsmittel

Die folgenden Reinigungsmittel werden im Prinzip genauso zubereitet wie die Cremes und Lotionen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sie anstelle eines elektrischen Handrührgerätes von Hand mit einem Glasstab oder Löffel gerührt werden.

Reinigungsmilch bzw. Waschcreme im Gesicht verteilen, einwirken lassen und mit reichlich lauwarmem Wasser abwaschen.

Zinnkraut-Reinigungsmilch (für fette, unreine Haut)

Fett-Komponenten                           17 g Weizenkeimöl
4 g Tegomuls 90 SÒ

Wässrige Komponenten                   50 g Hamameliswasser
30 g Zinnkrautaufguss

Duftöl                                             10 Tropfen Zitronenöl

Seitenanfang

 

Rosen-Reinigungsmilch (für jeden Hauttyp)

Fett-Komponenten                           7 g Mandelöl
10 g Traubenkernöl
4 g Tegomuls 90 SÒ

Wässrige Komponente                     80 g Rosenwasser

Duftöl                                             3 Tropfen Rosenöl

Seitenanfang

 

Weizenkeim-Waschcreme           

1/2 Tasse lauwarme Vollmilch         

4 EL Weizenkeimflocken                 

Die Weizenkeime werden in der Milch verrührt, so dass eine Paste entsteht.

Seitenanfang

 

Kleie-Waschcreme (Für unreine Haut)

1/2 Tasse abgekochtes, lauwarmes Wasser

4 EL Mandelkleie                            

Die Kleie wird in Wasser zu einer Paste verrührt.                                                            

Seitenanfang

 

Weizenmehl-Maske

Zutaten
2 EL Weizenmehl * 1 EL naturreines Joghurt

Zubereitung: Ideal für diese Maske ist die Verwendung von Vollweizen, den man in der Getreidemühle staubfein mahlt. Das frisch gemahlene Weizenmehl mit dem Joghurt gründlich verrühren, bis die Paste streichfähig ist.

Anwendung und Wirkung: Mit dem Backpinsel wird die Maske über Gesicht und Hals verteilt. Nach etwa einer halben Stunde ist die Maske getrocknet und wird mit viel warmem Wasser langsam abgerieben. Bei großporiger, unreiner Haut und bei verstopften Poren leistet die rasch zuzubereitende Weizenmehl-Maske gute Dienste. Auch wirkt sie straffend und adstringierend, und man kann sie beliebig oft anwenden.

Seitenanfang

ä

ä

Haarpflege

_____________________________________________

a

Glanz und Spannkraft für die Haare

1 Zitrone auspresen, durch ein feines Sieb filtern und in einer Tasse Wasser verdünnen. Den Saft nach dem Haarewaschen auf dem Haar verteilen, 15 Minuten einwirken lassen, ausspülen. Ca. einmal pro Monat anwenden. Ebenso gut wirkt eine kleine Flasche oder Dose Bier. Nach dem Waschen auf dem feuchten Haar verteilen, gar nicht mehr ausspülen. Ist gleichzeitig ein prima Festiger. Keine Sorge - nachdem das Haar getrocknet ist, riecht man absolut nichts mehr. Bier kann nach jeder oder jeder 2.Wäsche verwendet werden.

Glanz- und Feuchtigkeitspackung für die Haare

Eine Banane, ca. 10 rote reife Kirschen pürieren und mit einer Tasse Milch, einem EL Olivenöl und 2 Eiweiss zu einer Paste verrühren. Alles auf das saubere, noch feuchte Haar verteilen, das Haar in Alufolie einpacken und noch mit einem Handtuch umwickeln und eine halbe Stunde einwirken lassen. Eine Glanzkur erster Güte. Wer allerdings Angst vor einem leicht rötlichem Schimmer im Haar hat, sollte diese Packung nicht verwenden. Daher ist sie auch besonders für braunes Haar zu empfehlen.

Seitenanfang

 

a

Gesichtswasser

_____________________________________________

a

                   Alle Zutaten jeweils in eine Flasche geben und kräftig schütteln.

Orangen-Rosen-Gesichtswasser (für jede Haut)

50 g Orangenblütenwasser
50 g Rosenwasser

Die Blütenwässer in einem Gefäß durch Schütteln miteinander vermischen.

Seitenanfang

 

Orangenblüten-Honig-Gesichtswasser (für normale Haut)

1 TL Bienenhonig
100 g Orangenblütenwasser
10 g Alkohol 70%
4 Tropfen Orangenblütenöl

Etwas Orangenblütenwasser im Wasserbad leicht erwärmen und den Honig darin auflösen. Das Orangenblütenöl im Alkohol lösen und alle Zutaten durch Schütteln miteinander vermengen.

Seitenanfang

 

Kräuter-Gesichtswasser (für trockene, empfindliche Haut)

2 EL Kamillenblüten
1 EL Huflattichblätter
20 g Alkohol 70%
100 g destilliertes Wasser
50 g Rosenwasser
10 Tropfen Kamillentinktur
             

Die Kräuter in ein verschließbares Gefäß füllen und mit Alkohol und destilliertem Wasser übergießen; verschlossen über Nacht durchziehen lassen. Am nächsten Tag durch ein sauberes Tuch pressen und durch eine Filtertüte gießen. Die gefilterte Flüssigkeit wird mit dem Rosenwasser und der Kamillentinktur durch Schütteln gemischt.

Seitenanfang

 

Spitzwegerich-Gesichtswasser (für fette, unreine Haut)

100 g Spitzwegerich-Aufguss
10 g Alkohol 70%
50 g Hamameliswasser

Seitenanfang

 

Bergamott-Gesichtswasser (für unreine Haut)

100 g destilliertes Wasser
3 Tropfen Bergamottöl
1 Tropfen Zitronenöl

Seitenanfang

 

Zinnkraut-Gesichtswasser (für fette, unreine Haut)

35 g Zinnkraut-Aufguss
30 g destilliertes Wasser
10 g Alkohol 70%
5 g Obstessig
20 g Pfefferminzwasser
40 g Hamameliswasser

Seitenanfang

 

Calendula-Gesichtswasser (für trockene Haut)

50 g Calendula-Tinktur
50 g Rosenwasser
4 Tropfen Sandelholzöl

Seitenanfang

 

a

Dampfbäder

_____________________________________________

a

Eine Hand voll getrockneter Kräuter übergießt man mit 1 Liter kochendem Wasser. Keinesfalls dürfen die Kräuter gekocht werden, da sie dadurch an Heilkraft verlieren.

Nun beugen Sie sich mit dem Gesicht tief über den dampfenden Topf und breiten ein Frotteehandtuch wie ein schützendes Zelt über den Kopf, damit kein Dampf entweicht. Unter diesem Zelt schwitzt man die angegebene Zeit. Wenn das Dampfbad währenddessen abkühlt, erhitzt man es nochmals kurz, aber achtet darauf, dass es nicht zum Kochen kommt.

Je nach der Beschaffenheit Ihrer Haut bestimmen Sie selbst den Hitzegrad und die Zeitdauer für das Gesichts-Dampfbad:

  • Normale Haut:                             etwa fünf Minuten - heiß

  • Trockene Haut:                            zwei bis drei Minuten - feuchtwarm

  • Fette und unreine Haut:                etwa acht bis zehn Minuten - heiß

  • Misch-Haut:                                etwa drei bis fünf Minuten - feuchtwarm

Nach dem Gesichts-Dampfbad sind die Poren geöffnet und rein, und die Haut ist ideal vorbereitet für eine Gesichtsmaske oder Packung.

Kamillenblüten

Die Kamillenblüten sind reich an schönheitsfördernden Wirkstoffen: Ätherisches Öl, Harz, Gummi, Wachs, Fett, organische Säuren und das kostbare Kamillenöl Chamazulen sind in den Blüten enthalten.

Für Gesichts-Dampfbäder, auch für Kompressen und Umschläge, sind die Kamillenblüten wunderbar geeignet.

Kamille klärt, reinigt, beruhigt und wirkt entzündungshemmend. Besonders wirkungsvoll ist das Kamillen-Dampfbad bei unreiner, bei fetter und bei Akne-Haut.

Seitenanfang

a

a

Lidschatten

_____________________________________________

a

Puderbasis für Perlglanz-Lidschatten-Puder

Zutaten
* 10 g Talkum
* 5 g Kartoffelstärke
* 5 - 6 Messlöffel Magnesiumstearat
* 7 g (3 Messlöffel) Jojobaöl

Aus dieser Menge könne Sie 5 verschiedene Lidschatten-Puder zu je 10 g herstellen. Um das Abwiegen zu erleichtern, empfehlen wir hier wieder die größere Puderbasis. Wenn Sie im Mörser alles miteinander verrührt haben, erhalten Sie eine Paste. Wundern Sie sich nicht darüber; das liegt am hohen Ölanteil. Die Lidschatten-Rezepte beziehen sich übrigens auf Perlglanz-Pigmente.

Sie müssen sich nun entscheiden, ob Sie einen sehr farbintensiven Lidschatten haben möchten oder lieber dezentere Töne.

Der farbintensivere besteht zur Hälfte aus Perlglanz-Pigmenten. Damit erhalten Sie außergewöhnlich satte, schillernde Farben. Wenn Sie in normaler Schicht aufs Augenlid auftragen, wird der Lidschatten allerdings in den meisten Fällen zu knallig sein. Sie können damit jedoch Akzente setzen oder mit einem dünnen Pinsel einen Lidstrich rund ums Auge ziehen. Sie können den intensiven Puder aber auch sparsam auftragen und stark verreiben.

Ein weiterer Tipp: Diesen farbintensiven Lidschatten-Puder können Sie auch als Karnevals- oder Theaterschminke fürs ganze Gesicht verwenden. Er haftet vorzüglich.

Für normalen Lidschattengebrauch empfehlen wir deshalb den dezenten Lidschatten-Puder.

Natürlich können Mischungen aus allen Perlglanzfarben hergestellt werden. Zu empfehlen sind aber vor allem Seidenweiß zum Aufhellen und Seidenschwarz zum Abdunkeln. Die Perlglanzfarben bekommen durch Seidenschwarz einen Graustich und sind so gut als Lidschattentöne geeignet.

Seitenanfang

 

Ein farbintensiver Lidschatten-Puder

Zutaten
* 5 g Puderbasis
* 5 Messlöffel Perlglanz-Pigment

Beide Zutaten werden miteinander verrührt.

Seitenanfang

 

Ein dezenter Lidschatten-Puder

Zutaten
* 5 g Puderbasis
* 3 g Talkum
* 3 - 4 Tropfen Jojobaöl
* 2 Messlöffel Perlglanz-Pigment

Alle Zutaten werden miteinander verrührt

Seitenanfang

a

a

Pflegeöle

_____________________________________________

a

Augenfaltenöl

10 g Kakaobutter und 10 g Lanolin im heißen Wasserbad schmelzen. Anschließend 50 g Distelöl hinzufügen. Das Ganze auf 60 Grad erhitzen. Nun die Mischung aus dem Wasserbad nehmen und so lange rühren, bis sie handwarm ist. Jetzt drei Tropfen Melissenöl dazugeben, nochmals rühren und dann in kleine saubere Fläschchen füllen. Das Öl soll Augenfalten glätten.

Fuß-Massageöl

Eine Tasse Mandelöl in ein dicht schließendes Gefäß füllen. So viele getrocknete Lindenblüten dazugeben wie möglich. Aber nur so viele, dass alle von Öl bedeckt sind. Das Gefäß verschließen und zwei bis drei Wochen an einen warmen Ort stellen. Dann das Öl kurz erhitzen und absieben. Das Massageöl pflegt die Füße.

Seitenanfang

a

a

Dusch/Badeöl

_____________________________________________

a

Dusch- und Badeöl-Grundrezept

Zutaten
* 70 g Pflanzenöl
* 20 g Parfümöl nach Wahl
* 10 g Tween 80 / Mulsifan o.ä.

Dosierung pro Bad: 1 Esslöffel der fertigen Mischung

Zubereitung
Jedes kalt gepresste Pflanzenöl, das Sie für die Einarbeitung in Naturkosmetika verwenden, ist für die Zubereitung des Badeöls geeignet, etwa Avocadoöl, süßes Mandelöl, Pfirsichkernöl. Zur Parfümierung Ihres Badezusatzes sollten Sie eine Duftnote wählen, die Ihrer Nase am sympathischsten ist. Naturreine ätherische Öle oder synthetische Öle, wie sie nachfolgend beschrieben werden, kann man für die Parfümierung des Badeöls gebrauchen.

Anwendung und Wirkung
Ein duftendes Ölbad wirkt Wunder - auf die Haut und auf das Gemüt. Der Duft des Badeöls in der Wanne erfreut die Sinne und pflegt die Haut. Sie wird weich und zart, verlangt kein Eincremen nach dem Bad, und das Öl wärmt die Haut, auch wenn man frierend in die Wanne steigt.

Seitenanfang

a

a

Masken

_____________________________________________

a

Antibakterielle Gesichtsmaske

Einen Esslöffel Bierhefe mit zwei bis drei Esslöffel Joghurt vermischen, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben. Anschließend die Maske fingerdick auf das Gesicht auftragen und 15 Minuten lang einwirken lassen. Die Maske mit viel kaltem Wasser abspülen. Anschließend mit warmem Wasser nachspülen. Sie hilft bei Akne und eignet sich auch zur Anwendung auf dem Rücken, der Brust und auf den Armen.

Gesichtsnährmaske mit Pfirsich

Ein halber reifer geschälter Pfirsich wird mit einer Gabel fein zerdrückt und mit einem EL süsser Sahne sowie einem EL Honig verrührt. Die sämige Masse auf Gesicht und Hals auftragen. Nach ca. 20 Minuten abspülen.

Apfelmaske für den Teint

Einen halben geschälten Apfel ohne Kerngehäuse reiben, mit einem EL Honig verrühren. Ebenfalls 20 Min. einwirken lassen, abspülen. Verbessert Poren und Teint.

Seitenanfang

a

a

Wimperntusche und Eyeliner

_____________________________________________

a

Wimperntusche und Eyeliner

Diese besonders gut haftende und wischfeste Wimperntusche kann zugleich auch als Eyeliner oder Lidstrich verwendet werden. Es handelt sich um eine Wimpertusche auf natürlicher Basis, die mit einfachen Mitteln hergestellt wird. Sie trocknet innerhalb von 30 Sekunden und ist dann völlig wischfest. Die Tusche kann in jedem beliebigen Farbton und natürlich auch in Perlglanz-Farben hergestellt werden, was besonders gut wirkt. Auch als Lidstrich rund ums Auge hält sie einen ganzen Tag lang, ohne zu verwischen.

Seitenanfang

 

Grundrezept für Wimperntusche und Eyeliner
mit normalen Farbpigmenten

Zutaten
* 3 g Lamecreme
* 2 Messlöffel Rizinusöl
* 10 g destilliertes Wasser
* 3 Messlöffel normale Farbpigmente
* 2 Messlöffel Sorbit
* 1 Messlöffel Gummi arabicum
* 2 Tropfen K 400

Die normalen Farbpigmente werden mit einem Messlöffel Rizinusöl im Mörser sehr glatt angerieben. Wasser und Sorbitpulver werden in einem feuerfesten Becherglas miteinander verrührt - das Pulver löst sich leicht auf -, danach das Gummi arabicum in diese Lösung eingerührt. Lassen Sie die Mischung einen Moment stehen, dann quillt sie und verteilt sich besser.

Lamecreme und 1 Messlöffel Rizinusöl werden nun geschmolzen und die Farbpaste aus dem Mörser hinzugefügt.

Schließlich wird auch die Wassermischung mit Sorbit und Gummi arabicum erhitzt. Sie sollte 65°C bis 70°C haben, wenn man sie von der Herdplatte nimmt. Das gilt auch für die Fett-Farbmasse. Wie bei der Cremeherstellung gießt man dann das heiße Wasser langsam unter Rühren ins Fett. Es bildet sich eine Emulsion. Als Konservierungsmittel rührt man noch 2 Tropfen K 400 hinein und fertig ist die Wimperntusche bzw. der Eyeliner.

Seitenanfang

 

Wimperntusche und Eyeliner mit Perlglanz-Pigmenten

Hier gilt das gleiche Rezept wie oben. Allerdings nimmt man von den Perlglanz-Pigmenten nur 2 Messlöffel. Sie werden auch nicht mit dem Mörser angerieben, sondern einfach nur in die geschmolzene Fettmasse gegeben.

Wenn Sie die Tusche in ein Mascara-Fläschchen abfüllen möchten, dann tun Sie das am besten sofort in noch heißem Zustand. Das Fläschchen hat in der Öffnung einen kleinen Einsatz, den Sie zum Füllen herausnehmen und anschließend wieder hineindrücken können. Schütteln Sie danach das Mascarafläschchen noch bis zum Erkalten. Sobald die Wimperntusche abkühlt, dickt sie noch etwas nach.

Mit dem dazugehörigen Bürstchen haben Sie dann eine ganz professionelle Wimperntusche, die sich sehr leicht auftragen lässt. Von Zeit zu Zeit sollten Sie die Tusche vor dem Auftragen schütteln.

Von der im Rezept angegebenen Menge können Sie 3 bis 4 Mascara-Garnituren füllen. Die übriggebliebene Wimperntusche können Sie in ein Glasfläschchen füllen und mit einem dünnen Pinsel als Lidstrich auftragen. Wenn Sie die Restmenge als Reserve aufheben, sollten Sie sie vor dem Nachfüllen nochmals kurz erwärmen, damit sie dünnflüssiger wird und sich leichter abfüllen lässt.

Achten Sie darauf, dass die Wimperntusche gut verschlossen aufbewahrt wird, sonst trocknet sie schnell aus.

Seitenanfang

a

a

Deo

_____________________________________________

a

Essig-Deodorant

Obstessig, zum Beispiel Apfelessig, kann mit Wasser verdünnt oder unverdünnt als hautschonendes Deodorant benutzt werden. Dafür wird er entweder mit der Hand direkt unter den Achselhöhlen eingerieben oder in eine Sprühflasche gefüllt und aufgesprüht. Der typische Essiggeruch verschwindet sehr schnell.

Seitenanfang

a

a

Makeup entferner

_____________________________________________

a

Make-up-Entferner

Drei Esslöffel frischen Milchkefir und einen Teelöffel Mandelöl in eine Flasche füllen und kräftig schütteln. Die Emulsion auf einen Wattebausch träufeln und damit sanft über das Gesicht streichen. Dieser Make-up-Entferner muss nicht abgespült werden.

Seitenanfang