hermano luna in den

             tierkreiszeichen

WIDDER 21.03.-20.04.

STIER

21.04.-21.05.

ZWILLING 22.05.-21.06.

KREBS 22.06.-22.07.

LÖWE 23.07.-23.08

JUNGFRAU 24.08-23.09.

Man sagt, dass der Mond auf unser Leben Einfluss hat. In der Astrologie jedenfalls hat er eine große Bedeutung. 

Das Zeichen, in dem die Sonne steht, ist unser Sternzeichen, das wir kennen, aber wirkt sich der Mond auch auf uns aus, wenn er in unserem Sternzeichen steht? 

Wie vieles eine Glaubensfrage... wirkt er auf unsere Empfindungen? 

 

Rübezahl hat hier zusammengetragen, was der Mond in einem bestimmten Zeichen bedeutet. 

WAAGE 24.09.-23.10.

SKORPION 24.10.-22.11.

SCHÜTZE 23.11.-22.12.

STEINBOCK 23.12.-20.01.

WASSERMANN 21.01.-18.02.

FISCHE 19.02.-20.03.

 

 

 

 

 

 

 

Während der Mond durch die Sternzeichen wandert, steigt er auch täglich höher bzw. sinkt stetig ab.

Aufsteigender Mond:

Der Mond steigt von seinem tiefsten Stand über dem Horizont (der Südwende bei 0° Steinbock) von Tag zu Tag höher. Er durchläuft die Sternzeichen Steinbock, Wassermann, Fische, Widder, Stier und Zwilling bis er nach ca. zwei Wochen seinen höchsten Stand in der Nordwende bei 0° Krebs erreicht.

Absteigender Mond

Von dem höchsten Mondstand (Nordwende bei 0° Krebs) sinkt der Mond täglich tiefer. Er durchläuft die Sternzeichen Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion und Schütze, bis er schließlich wieder im Sternzeichen des Steinbocks ankommt.

 

 

 

 

Mond im Widder 21. März - 20. April

Widdermond ist eine gute Zeit für: 

Ausflüge, Kultur, Reisen, Sport, Verkäufe, Handeln, spontane Entscheidungen treffen, 

Härtemaßnahmen einführen, neue Pläne in die Praxis umsetzen, in neue Geschäfte einsteigen

 

Sie sehnen sich nach Bewegung, nach Aktion. Wenn die Dinge zu langsam laufen, werden Sie schnell nervös und ungeduldig. Die Gefühle sind sehr impulsiv. Sie können auch schnell erregt sein und sind dann Feuer und Flamme für etwas. Das kann sich aber schnell wieder ändern, wenn Sie nicht bekommen, was Sie sich wünschen. Ausdauer in Gefühlsdingen ist nicht unbedingt Ihre Stärke. Das Positive ist, dass Sie andere mit Ihrer Begeisterung für etwas anstecken und mitreißen können. Aber Sie haben eher Mühe zu erkennen, dass nicht jedermann dasselbe zur gleichen Zeit möchte. Sie wirken dann egoistisch, vor allem auch, weil Sie mit Ihrer Meinung nicht gern hinter dem Berg halten. Bei Ihnen weiß man immer, was es geschlagen hat.

Männer mit dieser Mondstellung mögen impulsive Frauen. Sie schätzen bei einer Frau die Leidenschaftlichkeit der Gefühle und lassen sich von ihrer Begeisterungsfähigkeit anstecken. Aber so schnell, wie die Gefühle entflammt sind, können sie auch wieder erlöschen, sofern nicht andere Komponenten im Horoskop etwas mehr Stabilität anzeigen.

Sie sind voller Tatendrang und haben das Verlangen nach Bewegung, danach sich mal richtig auszutoben? Oder Sie wollen jetzt endlich mit einem frisch gefassten Vorhaben loslegen, sich einer neuen Aufgabe widmen? Mit dem Mond in Widder lässt sich jede Aktivität nochmal so gut beginnen. Diese Energie verleiht Schwung, sich aufzuraffen und aus den Startlöchern zu kommen. Wenn Sie gute Vorsätze gefasst haben, fasten möchten, mehr Sport machen wollen, Ihre Wohnung entrümpeln möchten, das Rauchen aufgeben, dann starten Sie mit dem Mond im Widder, besonders in den Monaten Februar bis April, wo der Mond kurz nach oder genau zum Neumond in den Widder geht. Neuanfänge werden in dieser Zeit besonders begünstigt

Das Energieniveau Ihrer ganzen Umgebung ist zu dieser Zeit merklich höher als sonst. 

Eine frische, lebendige Lebenskraft ist überall spürbar und setzt sich besonders zum Winterende und im Frühling wohltuend durch. 

Kaufen Sie sich heute einen bunten Blumenstrauß in belebenden Rot- und Orangetönen, genießen Sie die Feuerenergie in Form eines Spaziergangs oder einer Joggingrunde in den wärmenden Sonnenstrahlen der Mittagssonne oder tanzen Sie sich warm. 

Ein Mangel an Bewegung  und Wärme lähmt den starken Energiefluss dieser Tage. Wer besonders träge und unlustig ist, kann sich von der Lebensfreude und dem Tatendrang unter Widdermond inspirieren und anregen lassen.

Nicht überall sollte man seinem Drang nach Bewegung und Aktivität allerdings hemmungslos nachgeben. Auf der Autobahn zum Beispiel empfiehlt es sich bei Widdermond besonders, der Tendenz zum zu schnellen Fahren zu widerstehen. Auch im zwischenmenschlichen Bereich kommt es in diesen Tagen schneller zu hitzigen Auseinandersetzungen und Wortgefechten als sonst. Es geht darum, die eigenen Bedürfnisse mit denen anderer in Einklang zu bringen. Dabei nützt es genauso wenig, immer nachzugeben, wie sich unbedingt durchsetzen zu wollen. Sprechen Sie es aus, wenn Ihnen etwas nicht passt. Am besten ehrlich, freundlich, klar und direkt. Schlucken Sie Ihren Ärger nicht hinunter - er kommt an anderer Stelle garantiert wieder zum Vorschein. Aber bestehen Sie nicht darauf, "Recht" zu haben, sondern schauen Sie genau hin, worum es eigentlich geht. Wir alle haben Wünsche, Ansprüche und wollen mal bestimmen, wo es langgeht. Aber nur wenn unsere Durchsetzungskraft auch einem Ziel dient, macht sie wirklich Sinn. Richten Sie Ihre Tatkraft und Energie auf Ziele, die Ihnen wirklich wichtig sind. Alles andere ist reine Energieverschwendung.

Unter Widdermond können Sie Ihrer Abenteuerlust, Ihrem Unternehmungsgeist und Ihrer Risikofreude etwas mehr Raum geben als gewöhnlich. Seien Sie mutig, stellen Sie sich den Herausforderungen, die sich Ihnen präsentieren, und vor allem ... haben Sie Spaß am Leben!

 

 

A
A
Mond im Stier 21. April - 21. Mai

Stiermond ist eine gute Zeit für: 

Picknick, Meditation, Geldanlagen, Einkäufe, neues Personal aufnehmen, 

das Geschäftslokal neu gestalten, ein gutes Arbeitsklima schaffen

 

Hier ist das Bedürfnis nach Gemächlichkeit sehr stark. Man möchte alle Sinne erleben und genießt alles, was Lust verspricht, ein gutes Essen eben sosehr wie die Erotik oder Harmonie in Kunst und Schönheit. Der Wunsch, Dinge zu horten - Männer zum Beispiel eine Frau - ist hier stark und kann zu einem Besitzanspruch führen, der zum Problem werden kann. Welcher Mensch möchte sich schon gern als dauernden Besitz eines andern verstanden wissen? Die Freude am materiellen Besitz kann zu beträchtlichem Reichtum führen, auch deshalb, weil Menschen mit dieser Mondstellung vorsichtig mit materiellen Dingen umgehen. Die Gefühlsintensität ist bei diesem Zeichen sehr stark und der Verlustschmerz daher auch.

Männer mit dieser Mondstellung suchen eine häusliche, praktische Frau, die es versteht, das gemeinsame Heim als Hort der Sicherheit und Harmonie zu gestalten. Natürlich sollte sie auch sinnlich sein und die Genussfreudigkeit des Mannes möglichst stark miterleben. Eine Frau mit dem Mond im Stier pflegt ihr Heim als Hort der Sinnlichkeit. Wahrscheinlich ist sie eine gute Köchin.
Heute wird die Tagesstimmung stärker als sonst von körperlichen Empfindungen geprägt. Körperliche Bedürfnisse machen sich stärker bemerkbar, Unangenehmes erscheint heute besonders unangenehm, aber Ihr Körper wird auch besonders dankbar sein für jede Wohltat. Dass wir uns und die Welt besser spüren, riechen, schmecken und fühlen, ist heute ein Anliegen der Mondgöttin. Sie richtet unser Augenmerk auf ganz irdische Belange wie Hunger und Durst, körperliche Schwere oder Leichtigkeit, Schmerzen oder Wohlgefühle, Wärme und Kälte, Düfte und Gestank, das Süße und Saure im Leben. Das Bewusstsein für das, was wir mögen, was uns gut tut, kann sich heute erweitern. Es geht mehr als sonst um das unmittelbare Empfinden und Erleben, um die Erfahrung des Augenblicks.
Körperübungen, die nicht zu anstrengend sind, Massagen, Bäder und Entspannungstechniken für den Körper, wirken heute besonders förderlich. Auch Stimmübungen und Gesang sowie alles, was uns den Körper als Instrument erleben lässt, wirkt wohltuend. Es geht darum, sich hier und jetzt auf dieser Erde, in diesem Leben und in diesem Körper zu Hause zu fühlen. Konzentrieren Sie sich heute ganz auf die Gegenwart und Ihr augenblickliches Tun. Machen Sie sich bewusst, was Sie mit dem Leben hier auf der Erde verbindet, was Sie sich bereits aufgebaut haben und wo Sie Schutz und Sicherheit finden. Heute möchte die Erde als unser Lebensraum anerkannt und geschätzt werden.

Nicht Verausgabung und Aktivität steht auf dem Programm, sondern Bewahrung und Geduld. Versorgen Sie Ihre Pflanzen, pflegen Sie Freundschaften, putzen Sie Ihr Silber. Nehmen Sie sich in diesen Tagen Zeit, das zu genießen, was Sie haben. Es lohnt sich auch, sich heute grundsätzliche Gedanken zum Thema Werte und Sicherheit zu machen: Welche Werte pflegen Sie besonders, welche vernachlässigen Sie? Wie viel bedeutet Ihnen materielle und emotionale Sicherheit? Wenn Ihre finanziellen Mittel es bisher nicht erlaubten, sich schöne Dinge anzuschaffen, an denen Sie heute Freude haben könnten, dann sollten Sie vielleicht eine Umgebung aufsuchen, die Ihnen etwas Ästhetisches zu bieten hat: eine Galerie, ein Museum, eine Kunstausstellung. Oder Sie kaufen sich ein paar schöne Blumen, an denen sich Ihr Auge erfreuen kann. Oder genießen Sie die kleinen Besitztümer des Lebens, die es kostenlos für uns zu bieten hat: einen Sonnenuntergang, ein wogendes Weizenfeld, eine Blumenwiese.

A
A
Mond in Zwillinge 22. Mai - 21. Juni

Zwillingemond ist eine gute Zeit für: 

Theater, Freundschaften, Schreiben, Geschäftsbeziehungen, Kurzreisen, 

Studien, Party, neue Ideen entwickeln, Präsentationen

 

Da ist das Bedürfnis nach Kommunikation sehr stark. Auch in einer Beziehung muss über Gefühle gesprochen werden, sonst trocknet die Liebe aus. Menschen mit dieser Mondstellung müssen über das sprechen können, was sie bewegt. Das ersetzt bei ihnen fast das Erleben. Sie sind emotional nicht so tief engagiert wie bei einem Mond in Wasserzeichen. Dafür ist ihnen die Abwechslung im Liebesleben wichtig. Sie können auch ruhelos wirken, da sie ständig über ihre Gefühle reden wollen und sie mit dem Verstand begreifen. Als Autorin für romantische Geschichten wäre das eine optimale Mondstellung.

Männer mit dieser Mondstellung suchen eine Frau, die gut auf andere Menschen zugehen kann und die fähig ist, ihre Gefühle auch verbal mitzuteilen. Sie wollen bezaubert werden durch die Leichtigkeit und den Charme der Frau. Eine Frau mit Zwillingemond pflegt regen Kontakt zu andern Menschen und hat vielleicht einen Medienberuf.

Sie fühlen sich unruhig und nervös? Der Mond sagt heute: "Du bist ein Schmetterling. Lass dich fliegen, lass dich gleiten, beweg dich sorglos durch die Zeiten." Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf, fangen Sie ein neues Buch an, besuchen Sie Freunde – genießen Sie einfach die unglaubliche Leichtigkeit des Seins!
Sie können sich nicht entscheiden? Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln? Sie haben sich schon dreimal umgezogen? Macht nichts, dem Wetter geht es genauso. Besonders im Frühjahr und im Herbst ist es ausgesprochen kapriziös. Sonne, Regen, Sonne, Wolken, Wind, Hagel, Schnee, Gewitter, Sonne – alles ist heute möglich. Und alles fast zur gleichen Zeit. Und wissen Sie, was das Schönste ist, wenn es gleichzeitig regnet und die Sonne scheint? Richtig – der Regenbogen. Sie sehen ihn immer auf der sonnenabgewandten Seite. Er drückt die Vielfalt aus, die der Mond in Zwillinge uns nahe bringen möchte: das Licht, nicht wie gewöhnlich als weißes Licht, das alle Farben in sich enthält, sondern als gebrochenes Licht, Licht in all seinen Bestandteilen, seinem ganzen Farbspektrum.
Vielfalt ist überall und alles hat zwei oder sogar mehr Seiten. Also, seien Sie vorsichtig, wenn Sie sich heute in Klatsch und Tratsch verstricken lassen. Der wird unter dieser Konstellation gern übertrieben. Weniger ist hier mehr. Aber Sie haben auch die Chance, durch ein paar offene Worte, die Kommunikation wieder zu eröffnen, wo sie zuvor vielleicht blockiert war. Vielleicht können Sie sogar zwischen Ihren beiden zerstrittenen Freundinnen vermitteln und so eine der schönsten Zwillingsseiten zum Ausdruck bringen: den Vermittler.

Wenn Sie Ihre Neu- und Wissbegierde heute nicht zügeln könnte, sei Ihnen verziehen. Aber fragen sie Ihren Gegenüber keine Löcher in den Bauch – Sie wissen die Antwort ohnehin selbst. Setzen Sie sich still hin, schließen Sie die Augen und stellen Sie Ihre Frage leise. Dann warten Sie auf die Antwort. Vielleicht dauert es eine Weile, bis sie kommt. Vielleicht kommt sie im Laufe des Tages, vielleicht morgen, vielleicht nächste Woche. Sie werden es wissen. Versprochen

A
A
Mond im Krebs 20. Juni - 22. Juli

Krebsmond ist eine gute Zeit für: 

Familie, Spaziergänge, Ausruhen, Friseurbesuche, Kochen

 

Da ist der Mond im eigenen Zeichen und darum sehr stark gestellt, wie man sagt. Gefühle sind sehr tief und man ist verletzbar. So zieht man sich manchmal ins Schneckenhaus zurück, um sich zu schützen. Aber das dauert nie lange. Eine Person mit dieser Mondstellung kann ganz schön Mühe haben, mit den stets wechselnden Gefühlen umzugehen. Mal ist man im siebten Himmel, bald wieder zu Tode betrübt. Langweilig wird es einem in der Gesellschaft dieser Menschen nicht. Sie haben meist eine gute Beziehung zur Natur und besonders natürlich zu Kindern, denen sie sich durch ihre Art verwandt fühlen. Sie umsorgen gerne andere mit ihrer Mütterlichkeit, wünschen aber auch selber große Zuwendung.

Männer mit dieser Mondstellung brauchen das typische Weibchen. Sie soll bewundern können und sich umsorgen lassen. Und natürlich soll sie auch den Gatten mit ihrer Häuslichkeit verwöhnen. Frauen mit Krebsmond sind sehr weiblich und empfindsam und brauchen viel Geborgenheit, um sich wohl zu fühlen.

»Es gibt Tage, da wünschte ich, ich wär‘ mein Hund.« singt Reinhardt Mey, und vielleicht stimmen Sie ihm heute zu. Wie schön wäre es, sich einzukuscheln, zu schlafen, spazieren zu gehen, gefüttert und gestreichelt zu werden, ohne Verantwortung, ohne Verpflichtung...

Falls Sie niemanden finden, der Sie heute bemuttert, tun sie es einfach selbst oder seien Sie die Mutter, die Sie sich wünschen - für Ihre Kollegen, für Ihren Mann oder Ihre Frau, Ihren Freund, Ihre Kinder, ja oder für Ihre Mutter. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit einem Mitglied Ihrer Familie Kontakt aufzunehmen, eine alte Geschichte zu klären, jemandem zu vergeben, sich zu versöhnen. Wollten Sie nichts längst mal wieder ihre alten Fotos sortieren und die Briefe Ihres Jugendfreundes lesen, in Ihrem Tagebuch schmökern, das sie vor 15 Jahren geführt haben? Erinnerungen an Vergangenes sind heute besonders präsent und bringen längst vergessen geglaubte Gefühle zum Vorschein. Ob es nun Wut ist oder Angst, Traurigkeit oder Freude, lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf, befreien Sie sie aus dunklen Kellern und geben Sie ihnen eine Form, einen Ausdruck, einen Namen. Sie werden sich leichter fühlen und mehr Sie selbst. 

Unternehmen Sie eine Phantasiereise zu Ihrem inneren Kind, dem kleinen Jungen oder dem kleinen Mädchen, das Sie früher einmal waren. Worüber hat es sich gefreut, was hat es verletzt? Wann fühlte es sich einsam und verlassen? Nehmen Sie Ihr inneres Kind in den Arm, geben Sie ihm einen Platz in ihrem Herzen und versprechen Sie ihm, dass sie es niemals im Stich lassen, dass sie immer auf es achten.

Nehmen Sie sich heute Zeit für eine Innenschau. Leugnen Sie Ihre sensible, gefühlsbetonte und wechselhafte Seite nicht, denn das wäre nur ein Versuch, sich vor sich selbst zu verstecken. Jeder Wechsel, jede Veränderung ist nötig, damit das Leben weitergeht. Alles vollzieht sich in Zyklen. 

Bekommen Sie ein Gespür für das zyklische Geschehen in der Welt und in Ihnen selbst, dann werden Sie nicht länger überrumpelt, dann spüren Sie, was sich anbahnt. Wenn Sie Ihre innere Verbindung zum Kreislauf, zum Fluss des Lebens verlieren, dann äußert sich das unbewusst nach außen als Launenhaftigkeit, die Sie scheinbar hilflos den wechselhaften Umständen ausliefert.

Wenn Sie sich heute durchsetzen müssen, peilen Sie Ihr Ziel ein wenig von der Seite an. Der direkte Weg führt heute nicht unbedingt am schnellsten zum Ziel – ein paar Umwege, ein paar Seitenarme bringen Sie unter Umständen leichter voran. Ein klares »Nein« stößt heute wahrscheinlich auf weniger Verständnis als ein taktisches »Jein«. Passiver Widerstand und geduldige Stärke sind heute die Zauberworte. Aber passen Sie auf, dass Sie sich nicht zu weit hervorwagen – die Welt ist kälter als sonst und Sie sind schutzbedürftiger. Nehmen Sie zumindest Ihre Schmusedecke mit, wenn Sie ausgehen...

A
A
Mond im Löwen 23. Juli - 23. August

Löwemond ist eine gute Zeit für: 

kreative Phasen, Studien, Feste, Verwandtenbesuche, Glückstreffer

 

Hier sehnt sich die Seele nach Anerkennung. Sie möchte im Mittelpunkt stehen und bewundert und geschätzt werden. Man ist daher sehr auf andere Menschen fixiert. Eine Frau mit dieser Mondstellung sucht die Bewunderung des Mannes, um sich bestätigt zu fühlen. Wenn es ihr gelingt, kann sie sehr attraktiv wirken, weil die Zuwendung als Selbstwert empfunden wird. Aber gerade hier kommt das innere Kind sehr stark zum Zug. Deshalb muss man mit dieser Mondstellung aufpassen, nicht auf krankhafte Weise Aufmerksamkeit zu erheischen. Das kann durchaus wörtlich gemeint sein im Sinne von krank werden um der Zuwendung willen.

Männer mit dieser Mondstellung haben oft ein spontanes, kindliches Gemüt. Auch sie brauchen das Gefühl der Bewunderung und tun dafür viel, um auf sich aufmerksam zu machen. Das kann von einem imposanten Auto bis zur Luxusvilla gehen. Auch der Primadonna-Effekt ist unter dieser Mondstellung sehr verbreitet., besonders auch bei Frauen
Schauen Sie schon einmal Tierfilme im Fernsehen? Aufnahmen von Löwen in Afrika? Sind Sie auch fasziniert von der lässigen Selbstverständlichkeit dieser Katzen? Wie sie faul daliegen in der Sonne, jagen, wenn gejagt werden muss, schlafen, dösen und gähnen, wenn es nichts zu jagen gibt oder zu heiß ist, um sich zu bewegen. Wie die kleinen Löwenkinder die Welt ertappsen und sich in unbeschwertem Spiel ineinander verknäuelen... 
Feinde haben sie einige, aber kaum einen, der ihnen wirklich gefährlich werden kann. Sie sind die ungekrönten Könige der Savanne, die tun uns lassen können, was sie wollen. Aber sie leben nicht nur sich selbst aus, sondern sie lassen auch andere leben - von den Resten der Jagdbeute eines Löwen ernährt sich noch so manches Kleintier.
Wecken Sie heute den Löwen in sich, auch wenn das unter Umständen bedeutet, dass Sie ihn anschließend weiterschlafen und dösen lassen. Herzhaftes Räkeln, Gähnen, Recken und Strecken tut vielleicht auch Ihnen gut. Wann haben Sie sich das letzte Mal auf die faule Haut gelegt? Wann nur das getan, wonach Ihnen zumute war? Wenn Sie heute zumindest eine oder zwei Stunden genau das tun können, wozu Sie Lust haben, wird etwas Wunderbares dabei herauskommen. Etwas Einzigartiges - etwas, das nur Sie hervorbringen können.
Wann haben Sie zuletzt gespielt wie ein Kind, etwas getan, das einfach nur Spaß macht? Etwas, das Ihr Herz erfreut? Löwe ist das Zeichen für Selbstausdruck, Lebensfreude, Großzügigkeit und Wärme. Seien Sie spontan, seien Sie verspielt, seien Sie selbstbewusst, Seien Sie Sie selbst! Verschenken Sie Ihre Wärme und Herzlichkeit, Ihr Lachen, schaffen Sie Augenblicke der Freude und Lebendigkeit für sich und andere.

Löwen erkennt man an ihren blitzenden, strahlenden Augen und... an ihrer Mähne. Wenn Ihre Mähne saft- und kraftlos herunterhängt, geben Sie ihr und sich selbst neuen Schwung – bei Löwemond bietet sich ein Friseurbesuch geradezu an. Nicht nur, weil Sie es heute besonders genießen können, verwöhnt und verschönt zu werden, sondern weil gerade schütteres, feines oder ausfallgefährdetes Haar heute ganz besonders positiv auf einen Haarschnitt reagiert (es reicht, die Spitzen schneiden zu lassen). Ihr Haar wird dadurch wieder kräftiger und dichter. Abzuraten ist allerdings von einer künstlichen Löwenmähne in Form einer neuen Dauerwelle – Ihr Haar könnte Sie mit einer extremen Krause unangenehm überraschen.

Aber gleichgültig, was Sie heute tun, ich wünsche Ihnen vor allen Dingen eins: Viel Spaß!

A
A
Mond in der Jungfrau 24. August - 23. September

Jungfraumond ist eine gute Zeit für: 

Einkaufsplanungen, Reiseplanungen, Ausflüge, Lernen, Schreiben, 

Reorganisation, Geschäftsreisen, Demonstrationen, Inventur

 

Hier besteht ein starker Wunsch nach Ordnung und Überschaubarkeit im Leben. Dafür tun Menschen mit dieser Mondstellung sehr viel. Sie arbeiten hart und sind fleissig. Sie mögen einen aufgeräumten Arbeitsplatz und achten auf Hygiene bei sich und ihrer Umgebung.

Ein Mensch mit Jungfraumond liebt es, im Hintergrund zu arbeiten. Grosse Auftritte liebt er nicht, da er eher schüchtern veranlagt ist. So findet man ihn als zuverlässigen Angestellten und als rechte Hand des Chefs, der immer den Überblick bewahrt, auch in hektischen Situationen. Manchmal besteht eine Tendenz zur Pedanterie. Das ist dann der Fall, wenn diese Menschen ihre Ideale zuwenig verwirklichen können, sich vielleicht zu sehr den Umständen anpassen. So sucht sich die Energie auf einzelnen Gebieten zuviel Ausdruck.

Männer mit diesem Mond suchen sich eine häusliche Frau und leben ihre Dienstbereitschaft im Beruf aus. Eine Frau mit diesem Mond braucht viel Sorgfalt und einen feinfühligen Mann, damit sie sich in der Beziehung wohlfühlt.

Sie haben heute Lust, Ihre Buchhaltung zu erledigen, die Sie schon seit Wochen vor sich herschieben? Es überkommt Sie ein nie gekannter Putzwahn? Sie sortieren Ihre alten Zeitungen aus und misten Kleider für die Altkleidersammlung aus?

Kein Zweifel, der Jungfraumond hat sie erwischt! Wenn der Mond in der Jungfrau steht, gehen uns die sonst so lästigen Alltagspflichten auf einmal so schnell von der Hand als sei es unsere allerliebste Freizeitbeschäftigung. Wundern Sie sich aber bitte nicht, wenn Sie in Papierbergen ersticken und vor lauter Putzen den schönen Sonnentag verpassen.

Sie können sich heute in Details wahrhaftig hineinsteigern, aus einer Mücke wird dann ein Elefant. Nutzen Sie diese Zeit für Tätigkeiten, die einer konzentrierten Aufmerksamkeit und Detailorientierung bedürfen, aber verschieben Sie lieber alles, was Sie besser großzügig angehen sollten. Sobald der Mond in Schütze steht, können sie dann wieder etwas locker lassen. Hüten Sie sich auch vor allzu kleinlicher Kritik, wir alle sind dieser Tage etwas empfindlich...

Wenn Sie die Möglichkeit haben, im Garten mit Pflanzen und Erde zu arbeiten, dann ist das heute der ideale Tag. Aber auch wenn Sie keinen Garten haben, können Sie ein kleines Jungfrau-Ritual begehen: ihre Zimmerpflanzen mit frischer Erde und Dünger versorgen, die Blätter der großblättrigen Pflanzen abwaschen oder den Blumen eine Dusche frischen Regenwassers gönnen.

Sollten Sie auch damit nicht dienen können, stellen Sie sich einfach vor, dass Sie inmitten eines Feldes von Wildblumen stehen. Zoomen Sie vor Ihrem geistigen Auge eine Blüte in Großaufnahme zu sich heran und schauen Sie in sie hinein. Spüren Sie Ihre Verbindung zu diesem Lebewesen. Diese Blume ist vollkommen, genau wie Sie selbst. Es gibt nichts weiter zu tun, als diese Vollkommenheit zu genießen, so unvollkommen sie Ihnen auch erscheinen mag. Perfektion ist eine Illusion. Staub und Dreck sind relativ. Ziehen Sie Ihre Brille aus, dann sehen Sie die Krümel auf dem Boden nicht mehr. Gehen Sie statt dessen spazieren und tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes – er wird es Ihnen danken.

Apropos, danken. Danken Sie doch heute einmal für all das Schöne, dass Ihnen wiederfährt. Ihnen fällt nichts Schönes ein? 

Jetzt schummeln Sie – haben Sie denn vergessen, wie wunderbar Ihr Vorgarten blüht, oder das nette Lächeln Ihres Nachbarn? Na also, es geht doch...

A
A
Mond in der Waage 24. September - 23. Oktober

Waagemond ist eine gute Zeit für:

Renovieren, Informationen bekannt geben, neue Geschäftsverbindungen eingehen, Marketing,

 Public Relations, Verträge unterzeichnen, Verhandlungen, 

Unstimmigkeiten beilegen, Betreibsausflüge und -feier

 

Die Sehnsucht nach Harmonie und Ausgewogenheit ist bei dieser Mondstellung sehr ausgeprägt. Sowohl in der Einrichtung des Heimes wie auch im Umgang mit Beziehungen zeigt sich der Wunsch nach Schönheit und Harmonie. 

Es sind Menschen, die immer wieder zu vermitteln suchen und sich selber sehr stark anpassen um des lieben Friedens willen. Das geht oft auf Kosten der eigenen Identität. Man hat auch ein starkes Empfinden für die Reaktionen der Umwelt. Frauen lesen ihren Männern jeden Wunsch von den Augen ab, weil sie hoffen, dann umso mehr geliebt zu werden. Sofern der Partner liebevoll ist und sich auch um das Wohl der Frau kümmert, kann hier eine wunderbare Harmonie entstehen. Trotzdem ist es wichtig, immer wieder auf ein Gleichgewicht im Geben und Nehmen zu achten.

Ein Mann mit dieser Mondstellung wird eine starke Beziehung zu Kunst und Schönheit haben. So umgibt er sich mit schönen Menschen und Dingen. Auch er ist stark von der positiven Reaktion der Umwelt abhängig.

A
A
Mond in Skorpion 24. Oktober - 22. November

Skorpionmond ist eine gute Zeit für: 

Meditation, geschäftliche Verhandlungen, Vertrauen zeigen, Probleme lösen, 

diskrete Nachforschungen anstellen

 

Ein großes Bedürfnis nach tiefen Gefühlen prägt diese Mondstellung. Besonders in Liebesbeziehungen ist man mit Oberflächlichkeiten nicht zufrieden. Eine starke Verlustangst bringt diese Menschen dazu, sich an andern festzuklammern, was zu Eifersucht und übertriebener Kontrolle des andern führt. Das erzeugt genau das Gegenteil. Deshalb müssen Menschen mit dieser Mondstellung immer wieder loslassen. Sie haben aber die Fähigkeit, tief im Innern die Ursachen für ihre Ängste zu erkennen. Indem sie dem Schmerz ins Auge sehen, finden sie schließlich ein starkes Vertrauen in die Gesetzmäßigkeiten des Lebens. Die Erfahrung, dass auf die Leere immer wieder Fülle folgt, lässt diese Menschen gelassener mit ihren Verlustängsten und generell mit Gefühlen umgehen. Ihre übertriebene Kontrolle anderer oder die Tendenz, alles zu persönlich zu nehmen, gelangt dann in ruhigere Wasser.

Besonders mit dieser Mondstellung ist es sehr wichtig, immer wieder die Beweggründe für das eigene Handeln zu erforschen. Der Anteil an Gefühlen ist so groß, dass auch die Wirkung stark ist. Hier zeigt sich, wie sehr Gefühle auch Energie bedeuten.

Heute ist kein Tag für oberflächliche Aktivitäten, heute geht es um Existenzielles, um Wesentliches. Die Fragen, mit denen wir uns auseinandersetzen, haben zu tun mit Macht, Vertrauen und Wahrhaftigkeit. Sobald wir uns auf einen anderen Menschen oder eine Sache tiefer einlassen, tauchen sie auf: Wer sitzt wo am längeren Hebel? Wer verheimlicht wem was und warum? Wir sind keine Insel, wir befinden uns permanent in Beziehung und damit auch in Abhängigkeiten zueinander. 

Wie stark ist unser Wunsch nach Unabhängigkeit und wie sehr hindert er uns vielleicht daran, uns wirklich einzulassen? Oder wie groß ist unsere Angst vor Selbständigkeit, die uns daran hindert, uns aus ungesunden Abhängigkeitsverhältnissen zu befreien? Heute können Sie Ihren Ängsten ins Gesicht schauen. 

Fragen der intimen Partnerschaft und des Geldes sind empfindliche Themen. "Über Geld spricht man nicht." Unsere Kontoauszüge und unser Schlafzimmer gehen niemanden etwas an. Außer... den entsprechenden Partner. Einen Kredit aufzunehmen bedeutet auch, sich zu offenbaren, sich auszuliefern. Wir gehen eine verbindliche Partnerschaft mit einer Bank ein, die von nun an ein Stück weit die Kontrolle über uns hat. Dabei ist es besonders wichtig, dass wir dieser Institution vertrauen und dass sie uns vertraut. Und eine Basis von Vertrauen ist Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit. Dafür ist heute der richtige Tag. Auch in Ihrer privaten Partnerschaft mag es manches geben, das unausgesprochen vor sich hin gärt. Aber nur eine vorbehaltlose Ehrlichkeit, eine schonungslose Konfrontation mit der Realität hilft Ihnen heute wirklich weiter, alles andere ist Makulatur. Setzen Sie Ihren Instinkt ein, vertrauen Sie sich selbst und dann schenken Sie Ihr Vertrauen auch anderen, offen und ehrlich – ohne wenn und aber

Folgende Meditation ist hilfreich, wenn der Mond im Skorpion steht, vor allem, wenn an diesem Tag auch noch Neumond (im Oktober/November) oder Vollmond (im April/Mai) ist:

Stellen Sie sich vor, dass sie in einem Haus sind, das nur Ihnen gehört. Sie sitzen inmitten Ihres Hauses und atmen einige Minuten tief und ruhig. Stehen Sie dann in Ihrer Vorstellung auf und öffnen Sie die Kellertür. Eine Treppe führt Sie nach unten, Sie gehen langsam 13 Stufen hinab und zählen leise mit. Je tiefer Sie kommen, desto dunkler wird es. Unten angekommen, ist es stockfinster, Sie sehen Ihre Hand vor Augen nicht. Gehen Sie langsam in die Mitte des Kellerraumes. Was fühlen Sie? Wovor haben Sie Angst?

Atmen Sie einige Augenblicke ruhig und stellen Sie sich Ihrem Gefühl der Angst. Jetzt haben Sie einen Lichtschalter in der Hand, mit dem Sie die Helligkeit im Raum regulieren können, einen Dimmer. Sie drehen ganz langsam und vorsichtig das Licht an, nur ganz leicht, nicht zu hell. Was sehen Sie? Wer oder was begegnet Ihnen? Macht es Ihnen immer noch Angst?

Gehen Sie zu dem Wesen oder Objekt und nehmen Sie Kontakt mit ihm auf. Was will es Ihnen sagen? Kommunizieren Sie mit ihm, tauschen Sie sich aus. Erzählen Sie ihm von Ihren Ängsten und Nöten und hören Sie sich seine an. Bedanken Sie sich anschließend für das Gespräch, drehen Sie den Dimmer noch etwas heller und schauen Sie sich im Raum um. Sie entdecken eine Tür zu einem Nachbarraum, den Sie nun betreten

Er ist voller Gerümpel und alten Sachen. Sie schauen sich um. All das gehört Ihnen, es ist alter Ballast. Was möchten Sie davon endgültig loswerden? Welche Dinge brauchen Sie nicht mehr? Nehmen Sie den entsprechenden Gegenstand oder das Symbol für das, was Sie loslassen möchten, in die Hand und verlassen Sie den Keller zum Garten. Sie befinden sich nun in Ihrem Garten, es dämmert und die Sonne geht rötlich am Horizont unter. Es liegt eine Abschiedsstimmung in der Luft. Sie gehen mit Ihrem Symbol oder Gegenstand zu einem kleinen Bach, der durch Ihren Garten fließt und werfen es dort hinein. Während Sie es davonschwimmen sehen, bedanken Sie sich im Geiste oder laut für die Dienste, die es Ihnen geleistet hat. Jetzt brauchen Sie es nicht mehr.

Sie drehen sich um und gehen in Ihr Haus. Dort kommen Sie langsam wieder in Ihr Wachbewusstsein zurück.

zurück

A
A
Mond in Schütze 23. November - 22. Dezember

Schützemond ist eine gute Zeit für: 

Reisen, Ausflüge, Aussprache, Massagen, Sport, Werbung, Geld leihen, juristische Angelegenheiten 

 

Der stete Wunsch nach Neuem, die Abwechslung und die Suche nach Besserem prägen diese Mondstellung. Die Suche nach neuen Horizonten kann sich durch die Sehnsucht nach Reisen ebenso äußern wie im Wunsch nach großer Spiritualität oder in der religiösen Erfüllung. 

Manchmal verlieren sie den Bezug zum Alltag oder den Boden unter den Füssen. Es ist, als ob ein stetes Ideal sie immer weiter und höher treiben würde. Meist prägt die Kindheit das spätere Interesse. Auch hier gilt wie bei der Schützesonne: setzen Sie sich nicht zu hohe Ziele und vor allem, lassen Sie sich Zeit, das Gewünschte auch zu erreichen. 

Sonst kann mit der Zeit ein Lebensüberdruss oder eine Art Resignation entstehen. Es ist aber wichtig mit dieser Mondstellung, sich immer wieder begeistern zu können. Der Schützemond verhilft auch zu einem großen sozialen Verantwortungsgefühl und einer Motivation, die Welt und die Menschen auf positive Weise zu fördern.

Männer mit dieser Mondstellung suchen sich eine weltoffene, möglichst reisegewandte Frau, die sich auch sprachlich mit seinen Freunden verständigen kann. Die Frau mit Mond in Schütze ist eine große Idealistin, die ihr Leben oft in den Dienst einer Sache oder eines sozialen Engagements stellt. Das könnte natürlich auch ein Mann sein. ???

A
A
Mond in Steinbock 23. Dezember - 20. Januar

Steinbockmond ist eine gute Zeit für:

Planungen jeder Art, Körperpflege, Überstunden machen, Verwaltungsarbeiten

 

Der Wunsch nach Erfolg, verbunden mit einem starken Ehrgeiz prägt diese Mondstellung. Dabei sind diese Menschen schüchtern und haben oft unbegründete Angst vor Ablehnung oder Zurückweisung. Es ist wichtig, ein Gespür für Grenzen zu bekommen, eigener und jene der andern.

Das Nüchterne des Saturns prägt diese Menschen in der Weise, dass sie nicht zuviel vom Leben oder andern Menschen erwarten, um nicht enttäuscht zu werden. Umso mehr engagieren sie sich, wenn sie ein Ziel im Auge haben. Sie streben nach Erfolg und einer guten Position im Beruf. Auch der Wunsch, alles nach seinen Wünschen zu formen oder zu organisieren, macht es nicht immer leicht, mit diesen Menschen umzugehen. Männer mit dieser Mondstellung suchen sich oft reifere Frauen, weil sie eine Sehnsucht nach der starken Frau haben.

Auch das Gegenteil kann der Fall sein: man sucht sich eine Jüngere, um sie nach eigenem Gutdünken zu formen.

Frauen mit dem Mond im Steinbock werden durch das Älterwerden meist attraktiver und finden auch spät noch Erfüllung.

A
A
Mond im Wassermann 21. Januar - 18. Februar

Wassermannmond ist eine gute Zeit für:

neue Kontakte, neue Ideen, Geldtransfers, Zusammenarbeit zwischen Kollegen fördern

 

Hier ist das Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit sehr stark. Frauen mit dieser Mondstellung haben Mühe, sich fest zu binden. Auf jeden Fall ist ihnen ein Stück Unabhängigkeit auch in einer Beziehung sehr wichtig. Männer mit dem Mond in Wassermann suchen sich selbstbewusste, eher eigenwillige Frauen, die sich irgendwie vom Durchschnitt abheben.

Was hier sehr geschätzt wird ist der Kontakt mit Freunden oder Gleichgesinnten. So lieben Menschen mit dieser Mondstellung die Geselligkeit und organisieren immer mal wieder Einladungen oder Zusammenkünfte.

Sie sehen die ganze Menschheit als eine einzige Familie. Deswegen werden auch Ausländer oder Andersdenkende sich unter ihnen wohl fühlen. Sie haben Toleranz und finden in jedem etwas Brüderliches. Gefühle werden eher abstrakt erlebt, nicht mit großer Emotionalität. Aber sie sind auch fähig zur Objektivität.

A
A
Mond in den Fischen 19. Februar - 20. März

Fischemond ist eine gute Zeit für:

Entspannen, Tanzen, Schwimmen, Träumen, notwendige Reparaturen durchführen

 

Das ist wohl die sensibelste Mondstellung von allen. Diese Menschen spüren förmlich das Befinden ihrer Umgebung. Sie saugen alles auf wie ein nasser Schwamm, weshalb sie manchmal in Weltschmerz verfallen und auf unerklärliche Weise traurig sein können. Werden die Fähigkeiten dieser Mondstellung zum Positiven verfeinert, kann daraus eine wundervolle Medialität entstehen, in der Hilfesuchende sich verstanden fühlen, weil der Fischemond auch das Ungesagte erfasst. Es entsteht eine große Sensibilität und die Fähigkeit zu starken Gefühlen. Menschen mit dem Mond im Fisch sind wie hochfeine Instrumente, die nur von Kennern gespielt werden dürfen.

Das Thema Überempfindlichkeit ist hier eine Aufgabe. Weil alles gespürt oder empfunden wird, ist es wichtig zu lernen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Es kann sonst passieren, dass jede Regung des andern auf sich bezogen wird und man Ärger auf die eigene Person erkennt, der aber ganz andere Ursachen haben kann.

Männer mit Fischemond wollen von einer Frau umsorgt werden und brauchen viel Verständnis und Zuwendung. Eine Frau mit dieser Mondstellung sucht in der Liebe die Verschmelzung zweier Seelen und ist oft lange auf der Suche nach ihrem Seelengefährten.

Ihnen ist heute nach "Schlabberlook", nach dem alten Karohemd mit verschlissenem Kragen, nach einem wehenden Kleid und einem flatternden Schal? Geben Sie Ihren Wünsche nach – es sind Fischewünsche nach Nichtanpassung, nach Fließendem und Weichem. Wundern Sie sich nicht, wenn es heute sehr fließend, mitunter geradezu überschwemmend zugeht. Ob das ihr tropfender Wasserhahn ist, der das Waschbecken zum Überlaufen bringt, ihre Tränendrüsen, die heute überreagieren, ein Rohbruch oder auch nur ein Spaziergang am Wasser. Wir alle brauchen heute etwas Nähe zum Fluss des Lebens.

Es ist daher ganz ratsam, sich den eigenen Stimmungen mehr hinzugeben als sonst, allzu exakte und durchstrukturierte Tagespläne lösen sich ohnehin in Wohlgefallen auf. Falls Sie Angst haben, nicht allen Verpflichtungen gerecht werden zu können, seien Sie ganz unbesorgt: Das wird schon jemand richten. Ihre Freundin sagt bestimmt kurz vorher ab, und dann bleibt immer noch genügend Zeit zum Faulenzen und Musikhören. Falls Sie selbst aktiv alle Verabredungen über den Haufen werfen möchten – nur zu. Es wird Ihnen niemand übel nehmen. Selbstvergessenheit und Tagträumerei sind heute die schönsten Beschäftigungen. Falls Sie sich das nicht zugestehen und gönnen, dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Sie unkonzentriert und fahrig sind, alles vergessen und liegen lassen, ständig hin- und herlaufen. Ein Hinweis Ihres Unbewussten, das Ihnen sagen will: "Lass mir meine Ruhe!"

Im Grunde geht es heute darum, mal fünf gerade sein zu lassen und sich auf Wesentliches zu besinnen. Darauf, dass wir Menschen keine Körper mit Seelen, sondern Seelen mit Körpern sind, darauf dass die eigentliche Illusion vielleicht ganz woanders liegt als wir meinen, darauf dass wir neben unseren fünf herkömmlichen Sinnen auch noch einen sogenannten sechsten Sinn, unsere Intuition, besitzen. Wann haben Sie das letzte Mal auf Ihr Gefühl vertraut und sich von Ihrer Intuition leiten lassen? Tun Sie es heute!

Die Luftfeuchtigkeit ist heute höher als sonst, die Sicht ist dunstig und verschleiert. Schauen Sie, wo Sie auf Verschleierungen in Ihrem Leben, Ihrem Alltag stoßen. Wer spiegelt wem etwas vor? Wenn Sie heute keine Zeit für Psychoanalyse oder auch nur eine meditative Einsicht in Ihr eigenes Inneres haben, dann machen Sie etwas falsch. Sie können sich etwas Poesie zu Gemüte führen – ganz nach Stimmung. Lassen Sie sich leiten...